Karten ab sofort bei uns im Laden erhältlich!

 

Unter Schizophrenie zu leiden, ist für Julia bereits Hölle genug. Doch dann mutiert die Diagnose zur Frage um ihr Kind, und man stellt sie unter Generalverdacht … Anna Sperk  erzählt authentisch und mit feiner Ironie die Geschichte einer jungen Frau, die zwischen die Fronten ihrer Krankheit und der allgemeinen gesellschaftlichen Akzeptanz gerät.

Im Fokus des Romans steht der persönliche, behördliche und gesellschaftliche Umgang mit einer Krankheit, die in unserer Gesellschaft überproportional mit Vorurteilen belastet ist.

Anna Sperk

Anna Sperk, geb. 1974 in Oelsnitz/Vogtland, ist promovierte Ethnologin und Autorin zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen. Sie lebt und arbeitet in Halle (Saale). »Neben der Wirklichkeit« ist ihr zweiter Roman nach ihrem mdv-Debüt »Die Hoffnungsvollen« (2016), für das der Autorin der Klopstock-Förderpreis des Landes Sachsen-Anhalt zuerkannt wurde.

Dies Veranstaltung findet im Rahmen der diesjährigen Krimiliteraturtage Vogtland statt. Wir freuen uns besonders, mit Frau Sperk eine Autorin mit vogtländischen Wurzeln gewonnen zu haben.

Datum:

09.05.2019

Uhrzeit:

19:00 Uhr

Ort:

Vogtländische Buchhandlung Reichenbach

Eintritt:

10 Euro (Abendkasse 12 Euro)